Start     Museum    Sammlung    Ausstellung    Bibliothek    Publikationen    Numismatik   Presse

Münzen
Papiergeld
Medaillen
Geschnittene Steine
Münzschränke
Dauerleihgaben
Highlights

Münzschränke
Japanischer Lackschrank
Detail: Japanischer Lackschrank

Die Staatliche Münzsammlung München sammelt die Schränke, in denen bis 1960 Bestände der Münzsammlung untergebracht waren. Der Münzschrank mit reichen Einlegearbeiten in Holz und Metall in der Technik des A. Ch. Boulle (1642-1732) ist ein glänzendes Beispiel französischer Hofkunst. Wie Modellstücke zu Truhen wirken die beiden Münzschränkchen mit Rokoko-Dekor aus dem Salzburger Peterskloster. Imponierend ist die lange Reihe der vorwiegend japanischen Lackschränke. Diese kostbaren Möbel, vielleicht von Kurfürst Max Emanuel erworben, dienten ursprünglich anderen Zwecken und wurden erst im frühen 19. Jahrhundert aus der Residenz abgegeben und zu Münzschränkchen hergerichtet.

 


Home    |     Kontakt    |    Impressum    |    Übersicht