Start     Museum    Sammlung    Ausstellung    Bibliothek    Publikationen   Numismatik  Presse

Bilder
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Anschrift:
Staatliche Münzsammlung München
Residenzstraße 1
(Eingang Kapellenhof)
D-80333 München
Tel. +49 (0)89 - 22 72 21
Fax +49 (0)89 - 29 98 59
E-Mail:
presse@staatliche-muenzsammlung.de

Pressemitteilung vom 28. März 2017

"Große Kunst im kleinen Stein - Gemmen von Martin Seitz" und "500 Jahre römische Münzportraits"


Martin Seitz gilt als einer der großen Steinschneidekünstler des 20. Jahrhunderts. Unsere Ausstellung belegt mit zahlreichen Gemmen seine antike wie moderne Bildtradition. Parallel dazu zeigen wir Münzportaits aus 500 Jahren römischer Geschichte. [Komplette Pressemitteilung]


Pressemitteilung vom 4. Mai 2016

Europas Verderben. Deutsche und österreichische Medaillen auf den Ersten Weltkrieg


Der Erste Weltkrieg rief in Deutschland und Österreich eine Welle nationalistischer Kriegsbegeisterung hervor. Der Krieg beherrschte schnell den größten Teil der Medien und des öffentlichen Diskurses. Man glaubte in einer großen Zeit zu leben und wollte die Erinnerung daran dauerhaft bewahren. Ein beliebtes Medium hierfür war die Medaille. [Komplette Pressemitteilung]


Pressemitteilung vom 1. Dezember 2015

Die doppelte Mark. Geld aus zwei deutschen Staaten


Die gemeinsame Sonderausstellung von HVB Stiftung Geldscheinsammlung und Staatlicher Münzsammlung München präsentiert Banknoten, Münzen und zusätzlich Medaillen aus West und Ost vor der Wiedervereinigung. Die Exponate spiegeln die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation beider Staaten wider. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 12. Mai 2015

Götter. Mythen. Menschen. Antike auf Banknoten


Faszination Antike – das Zeitalter der Antike erfreut sich ununterbrochener Aufmerksamkeit. Diese Ausstellung zeigt eine repräsentative Auswahl von Banknoten mit antiken Motiven aus den Beständen der HVB Stiftung Geldscheinsammlung, die nun als Dauerleihgabe an die Staatliche Münzsammlung kommen soll. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 7. Oktober 2014

NATUR – ZUFALL – KUNST: Die Natur im Medaillenwerk von Friedrich Brenner


Der Bildhauer und Medailleur Friedrich Brenner feiert dieses Jahr seinen 75. Geburtstag – ein guter Grund, um mit dieser Sonderausstellung und einem Begleitbuch den Blick auf Künstler und Werk zu lenken. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 14. Mai 2014

100 Köpfe - gestaltet vom Bildhauer, Kupferstecher und Medailleur Hubertus von Pilgrim


Der Bildhauer, Kupferstecher und Medailleur Hubertus von Pilgrim, Jahrgang 1931, ist von humanistisch-literarischer Bildung geprägt, sie ist für seine Persönlichkeit und für seine Kunst konstitutiv. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 3. Dezember 2013

Wettstreit in Erz. Porträtmedaillen der deutschen Renaissance


Die Porträtmedaille ist eines der Leitmedien der Renaissance und ihre Verbreitung eine der bemerkenswertesten Neuerungen jener Zeit. Berühmte Künstler wie Albrecht Dürer, Peter Vischer d. J., Lucas Cranach und Hans Burgkmair haben sich dem neuen Medium früh zugewandt. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 25. Oktober 2012

Das konstantinische Medaillon - Konstantin 312


Das konstantinische Medaillon steht im Mittelpunkt der Ausstellung "Konstantin 312". Das Jahr markiert ein zentrales Datum der Weltgeschichte: Am 28. Oktober 312, also vor 1.700 Jahren, schlug das Heer Konstantins des Großen vor den Mauern Roms die Truppen des Maxentius im Zeichen Christi. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 18. November 2011

Kauko Räsänen. Neue Wege in der Medaillenkunst


Finnland spielt in der modernen Kunst und Gestaltung eine herausragende Rolle; daran hat auch die Medaillenkunst ihren Anteil. Die Blütezeit der modernen finnischen Medaillenkunst setzte in den 1950er und 1960er Jahren ein. Unter den bedeutenden finnischen Medaillenkünstlern ist auch Kauko Räsänen zu nennen, dessen komplettes Medaillenwerk die Staatliche Münzsammlung München in einer Sonderausstellung zeigt. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 4. Februar 2011

Die japanischen Lackmöbel der Staatlichen Münzsammlung München


Die Ausstellung führt in drei Stationen durch die japanische Lackkunst: Den Auftakt bilden Behältnisse und Waffen mit Lackdekor aus den Beständen des Staatlichen Museums für Völkerkunde München. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 8. November 2010

Keltengeld. Münzen der Kelten vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer


Jeder kennt das kleine gallische Dorf in der Landschaft Aremorica (heute Bretagne/Normandie), aus dem die Helden Asterix, Obelix, Hündchen Idefix, Häuptling Majestix und der Druide Miraculix stammen. Jeder Lateinschüler kann den Eingangssatz zu Caesars "Der Gallische Krieg" (de bello Gallico) im Original zitieren. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 2. November 2009

Geld ist was gilt


Was ist Geld? Jeder von uns wird diese Frage sofort beantworten: Die Banknoten und Münzen im Geldbeutel, das Guthaben auf der Bank oder Sparkasse, das ist unser Geld. Wenn man Ökonomen fragt, nennen sie meist mehrere Funktionen, die Geld zu erfüllen hat: Es dient als Tauschmittel, Zahlungsmittel, Wertmesser und Wertaufbewahrungsmittel. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 4. September 2008

Was ich schaffe ist mein Reich


Schon als Neunzehnjähriger schuf Karl Roth (1900-1967) Gussmedaillen, die Meisterwerken eines Renaissancekünstlers wie Antonio Pisanello künstlerisch kaum nachstehen. Für die legendären Schwabinger Künstlerfeste entwarf Roth in den 1920er Jahren Faschingsabzeichen mit witzigen Motiven wie der blinden Kuh, die das Siegestor auf dem Rücken trägt. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 9. Juni 2008

Statthalter - Rebellen - Könige


In ihrer neuen Sonderausstellung zeigt die Staatliche Münzsammlung München über 200 Münzen der regionalen Herrscher des iranischen Kernlandes, der Landschaft Persis (die heutige Provinz Fars) um das antike Persepolis, aus der Zeit der fünf sogenannten "dunklen Jahrhunderte" vom 3. vorchristlichen bis zum frühen 3. nachchristlichen Jahrhundert. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 9. Juni 2008

Statthalter - Rebellen - Könige
Die Münzen aus Persepolis von Alexander dem Großen zu den Sasaniden


In einer aufwendig gestalteten Sonderausstellung beschäftigt sich derzeit die Staatliche Münzsammlung München mit den "fünf dunklen Jahrhunderten" in der zentraliranischen Landschaft Persis (Land der Pferde) mit der antiken Stadt Persepolis. [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 7. August 2006

Zahlungsmittel und Finanzen im Königreich Bayern von 1806 bis 1918


Aus Anlaß des 200. Jahrestages der Erhebung Bayerns zum Königreich zeigt die Staatliche Münzsammlung München in Zusammenarbeit mit der HVB Stiftung Geldscheinsammlung in einer Ausstellung alle bayerischen Münzen, Geldscheine und vieles andere "rund ums Geld". [Komplette Pressemitteilung]

Pressemitteilung vom 11. April 2006

Königlich Bayerisches Geld

Vor 200 Jahren wurde das Kurfürstentum Bayern zum Königreich erhoben. Zu diesem runden Geburtstag zeigt die Staatliche Münzsammlung München in Zusammenarbeit mit der HVB Stiftung Geldscheinsammlung von Donnerstag, 20. April, bis Ende Mai die Sonderausstellung "Königlich Bayerisches Geld".
[Komplette Pressemitteilung]

 


Home    |    Kontakt    |    Impressum    |    Übersicht